Nicht nur auf den Pagerank (PR) achten

Der Pagerank war einst DER Faktor der beim Optimieren eine Roll spielte. Google führte als erste Suchmaschine die Linkpopularität ein, also wieviele Webseiten auf "mich" verlinken. Gleichzeitig vergab Google jeder einzelnen) Seite einen eigenen internen Wert. Je nach Suchrelevanz, Bekanntheit und Links war diesen größer oder kleiner - der interne Pagerank.

Wenn jetzt viele andere Webseiten auf eine einzelne Webseite verlinkten, bekam diese Eine eben viel Linkpower ab und der Wert dieser Seite - der Pagerank - wuchs. Auf einen Wert zwischen 0 und 10.

Hat diese (einzelne) Webseite wiederrum auf eine andere Webseite verlinkt, vererbte sie einen Teil dieses Pageranks. Da dieser Pagerank-Wert einen grossen Einfluss auf die Suchergebnisse hatte, entwickelte sich der Pagerank einer Seite zu einer Art Internetwährung beim Linktausch. Und erst recht beim Linkhandel. (der war übrigens früher nicht "verboten")

So war ein Backlink von einer PR5 oder PR6 Seite mehr wert, als viele kleine mit PR0 oder PR1. Seitdem ist der Run auf den Pagerank quasi ungebrochen. Linktausch nur mit PR-starken Seiten, das ist die Tagesordnung im SEO-Tagesgeschäft.

Doch seit einigen (wenigen) Jahren spielt der Pagerank bei den Suchergebnissen bei Weitem nicht mehr die Rolle die er einst spielte. Zur Zeit sind es etwa 200 Faktoren die auf die Ergebnisse Einfluss haben. Der Pagerank ist in der Zwischenzeit nur einen von vielen. Doch angekommen ist diese Tatsache nur bei relativ wenig Webmastern, so dass sie nach wie vor (mehr oder weniger nur) auf den Pagerank schielen.

So ist es nicht selten der Fall dass eine Webseite mit einem PR3 (etwa Durchschnitt) in den Suchergebnissen an einer PR6 Webseite locker "vorbeizieht". Das liegt eben daran, dass in der Gesamtsumme die "schwächere" Seite eben zum Gesuchten besser passt, die besseren Ergebnisse erzielt. Und das ist das was der Internetnutzer will. Er will nicht eine Pagerankstarke Seite geliefert bekommen, sondern eine Seite die zu seinen gesuchten Begriffen am besten passt.

Und genau das sollte auch ihr Ziel sein. Haben sie immer die Besucher im Auge und deren Bedürfnisse, nicht den PR (Pagerank). Letztendlich ist ihr Ziel in den Suchergebnissen zu steigen, das ist das worauf es ankommt.


Artikel vorher: Zu schneller Linkaufbau
Nächster artikel: Keyword Stuffing




Allgemein


Was kann man mit Suchmaschinenoptimierung erreichen ?
Was ist Suchmaschinenoptimierung ?
Was Suchmaschinenoptimierung nicht ist
Kenntnisse - Voraussetzungen
Vorüberlegungen
Vorbereitung
Zielgruppe
Keywords testen
Domainname ohne keyword
Keywords festlegen

Onpage-Optimierung


Was bedeutet onpage
Domainname wählen
Interne Verlinkung
Keywords einbauen
Fett - Strong - Bold
Überschriften

Offpage-Optimierung


Was bedeutet offpage
Anmelden bei Suchmaschinen
Anmelden in Webkatalogen bzw. Webverzeichnissen
Artikelverzeichnisse
Foren
Presseportale
Webmaster anschreiben

Dinge vermeiden


Frames
Flash
Linkhandel
Massenlinks
Schlechte Nachbarschaft
Zu schneller Linkaufbau
Nicht nur auf den Pagerank schielen
Keyword Stuffing

Was sie tun sollten


Geduld haben
Ihre Seite(n) pflegen - ausbauen

Sonstiges

Schlussgedanke
Weiterführende Links